LexSHOP GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Celsiusstrasse 28 12207 Berlin, Germany ,
Tel:( 49 30) 55 14 54 38 , Fax:( 49 30) 70 01 43 11 28 , E-mail: info(at)lexwiki.de URL: Logo LexWIKI Founder:
Udo Netzel Director (CEO)

Um die Warnmeldung von Outlook beim Mailversand aus Lexware (und anderen Programmen!) zu deaktivieren, gehen Sie bitte wie folgt vor:

In der Registry müssen in folgendem Pfad 3 Einträge erstellt werden. (xx ist dabei Ihre Outlook-Version. 15 = Outlook 2013, 16= 2016). Unter Umständen muss der komplette Pfad neu erstellt werden.

HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office\xx.0\Outlook\Security

HKCU-Policies-Outlook-Security

 

DWORD-32-bit

In diesem Ordner müssen Sie folgende Einträge als „DWORD-Wert (32-bit)“ erstellen (Rechtsklick –> Neu) bzw. ändern

  • PromptSimpleMAPISend
  • PromptSimpleMAPINameResolve
  • PromptSimpleMAPIOpenMessage

 

DWORD-WertNachdem die drei Einträge erstellt wurden, klicken Sie sie jeweils doppelt an und hinterlegen einen Wert von „2“.

 

 

 

 

Anschließend muss noch folgenden Pfad geprüft und ggfs. erstellt werden:

HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE/Microsoft/Office/xx.0/Outlook/SecurityHKLM-Outlook-Security

In diesem Ordner müssen Sie folgende Einträge als „DWORD-Wert (32-bit)“ erstellen bzw. ändern

  • ObjectModelGuard

Auch dieser Eintrag muss einen Wert von 2 bekommen.

Starten Sie Ihren Rechner neu. Nach dem Neustart werden die Mails ohne Warnmeldung versendet.

ACHTUNG:
Änderungen an der Windows-Registrierungsdatenbank (Registry) greifen direkt in das Betriebssystem ein. Nehmen Sie die Änderungen daher äußerst sorgfältig vor. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wenden Sie sich an Ihren System-Administrator oder beauftragen Sie jemanden, der sich damit auskennt. Das Geltendmachen von Ansprüchen jeglicher Art ist ausgeschlossen.

 

Veröffentlicht bzw. zuletzt aktualisiert am 4. November 2019 - Autor: Udo Netzel

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.