LexWIKI Contact Details:
Main address: Celsiusstrasse 28 12207 Berlin, Germany ,
Tel:( 49 30) 55 14 54 38 , Fax:( 49 30) 70 01 43 11 28 , E-mail: info(at)lexwiki.de URL: Logo LexWIKI Founder:
Udo Netzel Director (CEO)

Kleinunternehmerregelung



Faktura / Warenwirtschaft

Unter die so genannte Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 Umsatzsteuergesetz (UStG) fallen Unternehmen, deren Umsatz zuzüglich der darauf entfallenden USt im vorangegangenen Kalenderjahr 17.500 Euro nicht überstiegen hat und im laufenden Kalenderjahr 50.000 Euro voraussichtlich nicht übersteigen wird. Wichtig! = dabei zählen die Berechnungen des Eigenverbrauchs/der Eigennutzung (z.B. KFZ) NICHT mit. Der Unternehmer kann dem Finanzamt bis zur Unanfechtbarkeit der Steuerfestsetzung erklären, dass er auf die Anwendung der Kleinunternehmerregelung verzichtet.Das könnte Sie auch interessieren:Google AdWords und AdSense verbuchenSoll-Besteuerung / Ist-BesteuerungDifferenzbesteuerungInnergemeinschaftlicher WarenverkehrRechnung

Empfänger im Online Kontoauszug darstellen



Onlinebanking

Die Angabe „Empfänger“ fehlt im Online Kontoauszug. Wie kann man das ergänzen? Es werden nur vier Zeilen des Verwendungszwecks übertragen. Wie kann man auf 14 Zeilen erhöhen? Lösung: Das Problem lässt sich durch einen Eingriff in die Windows System-Registrierung beheben. Um die Zusatzangabe „Empfänger“ im Online Kontoauszug im Feld „Verwendungszweck“ sichtbar zu machen und auch ausgedruckt zu bekommen, muss bei jedem unter Windows angemeldeten Benutzer in der Registry ein zusätzlicher Eintrag gemacht werden.Das könnte Sie auch interessieren:Fehler bei der Versionsinitialisierung [weiterlesen…]

Fehler bei der Versionsinitialisierung – Ungültiger Zeiger



Buchführung

Die Meldung „Fehler bei der Versionsinitialisierung“ kann in unterschiedlichen Ausprägungen vorkommen: Fehler bei der Versionsinitialisierung in Financial Office: „Ungültiger Zeiger“. Fehler bei der Versionsinitialisierung von Buchhalter: „falscher Parameter“. Fehler bei der Versionsinitialisierung von Buchhalter: „unbekannter Fehler“. Das könnte Sie auch interessieren:Empfänger im Online Kontoauszug darstellenEs wird gerade eine Datensicherung durchgeführtNachkommastellen verschwindenHBCI-EinrichtungDATEV Schnittstelle von und nach Lexware

Elektronische Ladenkassen



Faktura / Warenwirtschaft

Im Jahr 2010 beschloss das Bundesfinanzministerium, dass Unternehmer spätestens ab dem 1. Januar 2017 elektronische Registrierkassen einsetzen müssen, die in der Lage sind, alle Geschäftsvorfälle einzeln aufzuzeichnen. Ab Januar 2019 müssen Kassen zusätzlich über eine Sicherheitseinrichtung verfügen, die nachträgliche Veränderungen an Kassenaufzeichnungen unmöglich macht.Das könnte Sie auch interessieren:Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (GoBD)Geringfügigkeits-Richtlinien 2015GutscheinDokumentationspflichten durch Mindestlohn GesetzErstattungsverfahren ab Januar 2016

Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (GoBD)



Steuernummern

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat ein neues Schreiben zu den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) veröffentlicht. Damit werden die 20 Jahre alten Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS) und die Grundsätze zum Datenzugriff und Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) ersetzt.Das könnte Sie auch interessieren:Elektronische LadenkassenDokumentationspflichten durch Mindestlohn GesetzBilanzUmlageNummernkreise unterstützen Ihr Ordnungssystem

Bilanz



Buchführung

Die Bilanz ist eine Gegenüberstellung von Vermögen (Aktiva) und Schulden (Passiva) in Kontenform. Daher spricht man vom „Betriebsvermögensvergleich“. Die Bilanz ist Bestandteil des Jahresabschlusses eines Unternehmens. Sie stellt zusammen mit der Gewinn- und Verlustrechnung den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens in einer Vergangenheitsbetrachtung dar. Eine Bilanz wird auf einen festgelegten Zeitpunkt erstellt, während die Gewinn- und Verlustrechnung für einen festgelegten Zeitraum erstellt wird. Der Zeitpunkt für die Erstellung der Bilanz heißt Bilanzstichtag.Das könnte Sie auch interessieren:RückstellungenUmlaufvermögenZweifelhafte Forderung / ForderungsverlustPersonenkonto / KontokorrentkontoAngebot [weiterlesen…]